18. September 2018

Göttingen

Göttingen

 

Die niedersächsische Stadt Göttingen hat eine Fläche von mehr als 116 Quadratkilometern und über 116 Tausend Einwohner. 1230 erhielt sie die Stadtrechte und 1964 überschritt sie die Grenze von mehr als 100 Tausend Einwohnern und wurde zur Großstadt.

Göttingen ist eine Universitätsstadt. Rund 20 Prozent der Einwohner sind Studenten, weshalb das städtische Leben stark vom Bildungs- und Forschungsbetrieb geprägt ist. Neben der Georg-August-Universität, der ältesten und größten Universität Niedersachsens gibt es in Göttingen noch die Akademie der Wissenschaft, die Berufsakademie, die Private Fachhochschule Göttingen, die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie, eine Volkshochschule sowie 4 Institute der Max-Planck-Gesellschaft.

Resultat der hohem Dichte an Bildungseinrichtungen in Göttingen ist eine außergewöhnlich hohe Anzahl an Nobelpreisträgern, die aus Göttingen kamen und/oder dort gewirkt haben, nämlich 44. Diese Tatsache wird als Göttinger Nobelpreisweunder bezeichnet.

Im wirtchaftlichen Bereich sind Unternehmen aus dem Bereich Messtechnik in Göttingen stark vertreten. Außerdem bedeutend sind die optische Industrie, die Aluminiumverarbeitung, die Logistikbranche, Automobilzulieferer, Pressevertrieb, das Gesundheitswesen sowie Unternehmen, die Vakuumsysteme und regionale Wurtspezialitäten produzieren.

 

 

__________________________________________________________________________________________

 

Unternehmen in Göttingen

 

 

 

__________________________________________________________________________________________

 

Weitere interessante Städte in Niedersachsen

 

Göttingen ist nicht die einzige interessante Großstadt in Niedersachsen. Das Bundesland hat darüber hinaus noch weitere interessante Städte zu bieten. Die wichtigsten stellen wir hier ebenfalls vor: Braunschweig, die Landeshauptstadt Hannover, Oldenburg, Osnabrück und Wolfsburg.

Auch über diese 5 Städte haben wir Fakten und Informationen zusammengetragen. Unternehmen, die in diesen Städten angesiedelt sind, werden ebenfalls kurz vorgestellt. Weiterlesen lohnt sich also.